Gay Travel: Top Städte für schwule Reisende

Ob aufregender Städtetrip oder entspannter Hotelurlaub – am meisten Spaß macht ein Trip mit dem richtigen Mann. Wir stellen dir einige der spannendsten schwulenfreundlichen Städte für deine nächste Reise vor. Und falls du noch den passenden schwulen Reisepartner für eine unvergessliche Zeit zu zweit suchst, wirst du auf MyGaySugardaddy.eu bestimmt fündig: Über dein eigenes Profil kannst du anderen schwulen Männern deine Interessen mitteilen und einen Sugardaddy oder Sugarboy finden, der deine Leidenschaft fürs Reisen teilt!

Die aufregendsten Metropolen für schwule Sugardaddies und Sugarboys

Bild Eigentum von See-ming Lee

Bild Eigentum von See-ming Lee

New York

Die bevölkerungsreichste Stadt der Vereinigten Staaten übt seit jeher eine magische Anziehungskraft auf die schwule Community aus. Erstklassige Restaurants und exklusive Bars in angesagten Nachbarschaften wie dem Meatpacking District oder Hell’s Kitchen, Museen von Weltrang wie das MoMa, der Broadway, angesagte Designerläden, die immer einen Schritt voraus sind, sowie ein ausschweifendes schwules Nachtleben: Hier kommen schwule Sugardaddies und Sugarboys garantiert voll auf ihre Kosten.

London

Keine Frage, London ist das schwule Zentrum Großbritanniens. Die tolerante Weltstadt beherbergt seit langem eine internationale, bunte Schwulenszene, die so groß ist, dass mitunter ganze Stadtteile sie Soho oder Vauxhall in ihrem Erscheinungsbild massiv vom spannenden Gay Nightlife mitgeprägt werden. Aber auch Schwule, die es ruhiger mögen, kommen in London voll auf Ihre kosten: Riesige öffentliche Parks und Museen mit einzigartigen Sammlungen wie das British Museum oder das Tate Modern laden zu entspannten Nachmittagen mit deinem Sugarboy ein. Kein Wunder also, dass die Hauptstadt des ehemaligen Weltimperiums bei Sugardaddies besonders hoch im Kurs steht. Hier werden tagsüber Geschäfte abgeschlossen und abends Urlaubsträume war.

Bild Eigentum von Sergio Calleja
Bild Eigentum von Sergio Calleja

Paris

Stadt der Liebe, Stadt der Romantik – Paris ist unter vielen Beinamen bekannt. Aber stimmt das auch? Wer bereits das Glück hatte, durch die vielen verträumten Gassen der Innenstadt mit ihren Cafés, Bäckereien und warm beleuchteten Bars zu spazieren, wird zweifellos zustimmen, dass Paris eine Stadt für Paare ist. Als Mode- und Kunstmetropole ist Paris weltoffen und an schwule Reisende gewöhnt. Im Szeneviertel Le Marais finden sich besonders viele Schwulenbars und schwulenfreundliche Etablissements, die regelmäßig ein Anziehungspunkt für schwule Touristen sind. Paris eignet sich perfekt für einen romantischen Wochenendtrip mit dem richtigen Sugarboy.

 

Schwule Flirts und Nummerntausch auf der Straße – wo gibt’s denn sowas?

Bild Eigentum von Dereckesanchez

Bild Eigentum von Dereckesanchez

Sao Paolo

Die im Süden Brasiliens gelegene Mega-City kann vielleicht nicht mit dem selben atemberaubenden Panorama aus Bergen und Stränden aufwarten wie das grelle und lebensfrohe Rio, aber wenn es um schwules Leben angeht, braucht sich Sao Paolo wahrlich nicht hinter Rio zu verstecken. Zahlreiche Clubs und Bars locken schwule Männer aus der Umgebung, aber auch aus fernen Ländern an, und auch Karneval und Gay Pride stehen hoch im Kurs. In manchen Nachbarschaften ist die Dichte an schwulen Männern so hoch, dass auch schon mal auf der Straße oder im Supermarkt offensive Flirts entstehen – Nummerntausch inklusive.

Berlin – die schwulste Hauptstadt Europas?

Berlin ist womöglich die Facettenreichste der europäischen Hauptstädte. Dunkel, düster, und doch voller Farbe und Leben. Das hedonistische und offenherzige Nachtleben der pulsierenden Metropole steht bei schwulen Touristen besonders hoch im Kurs und auch tagsüber lässt einem die Stadt kaum eine Verschnaufpause. Fast jeden Monat gibt es aufregende neue Bars und hervorragende Restaurants zu entdecken, in denen auch schwule Sugardaddies und Sugarboys gern gesehene Gäste sind.

Bild Eigentum von israeltourism

Bild Eigentum von israeltourism

Tel Aviv

Die israelische Stadt am Meer ist aus vielen Gründen ein unvergessliches Reiseziel. In der jugendlichen Stadt beträgt das Durchschnittsalter gerade einmal 34,0 Jahre, und dies hat das Leben der Menschen stark geprägt. Tel Aviv hat eine lebhafte Kulturszene, Sandstrände in unmittelbarer Stadtnähe und noch dazu über die meiste Zeit des Jahres eine Sonnenscheingarantie. Die Tel Aviv Pride Woche zieht jedes Jahr unzählige schwule Männer aus ganzer Welt an, die ausgelassen mit den jungen Israelis feiern. Tel Aviv muss man einfach erlebt haben – einen interessierten schwulen Mann findet man garantiert auf einer Gay Dating Seite wie MyGaySugardaddy.eu