Die schwule Hauptstadt Deutschlands

Berlin ist unbestreitbar die schwule Hauptstadt Deutschlands

Die schwule Hauptstadt Deutschlands ist bunter, als das man(n) in seinen kühnsten Vorstellungen zu erträumen vermag.
Vom unscheinbaren ‚Familienvater‘ bis hin zum schillernden ‚Paradiesvogel‘, kann einem in dieser Stadt echt jeder über den Weg laufen und begegnen.

Und ewig lockt die schwule Hauptstadt Deutschlands mit vielen Events und kuturellen Veranstaltungen. Die populärste Veranstaltung ist der seit 1979 jährlich im Sommer stattfindende  Christopher-Street-Day, auch als CSD-Party-Demonstration bekannt. Der CSD macht sich für die Rechte von Schwulen, Lesben, Transsexuellen und Transgendern, Inter- und Bisexuellen stark und ist gegen Diskriminierung von Minderheiten.
Dieses Jahr findet der CSD Berlin am 23. Juli ab 12.30 Uhr statt. Der Umzug beginnt am Kurfürstendamm. Um 16.00 Uhr ist die Ankunft am Zielort, dem Brandenburger Tor. Danach geht die Party auf der Straße und in vielen gastronomischen Einrichtungen weiter. Berlin bietet zahlreiche Angebote diesbezüglich und trotz dessen ist eine kleine Planung oder Reservierung vorab ist immer empfehlenswert, da viel Andrang und Nachfrage herrschen werden.

Berlin ist die schwule Hauptstadt Deutschlands

Berlin: Die schwule Hauptstadt Deutschlands ist der beste Ort, um tolle Männer kennenzulernen

Die schwule Hauptstadt Deutschlands bei Nacht

Nebst der vielen Veranstaltungen hat sich auch die Partyszene hier fest etabliert und verzeichnet dabei ein stetig wachsenden Zulauf an Besuchern und Liebhabern diesen Lebensstils. Besonders beliebt ist ‚Die Busche‘, Berlins älteste und größte Disco für Schwule, Lesben Transsexuelle und Transgender, Inter- und Bisexuelle. Tolle Stimmung mit guter Musik und abwechslungsreichen Events. ‚Die Busche‘ befindet sich am Warschauer Platz 18, 10245 Berlin – Mitte (unter den U-Bahnbögen). Es ist zwar kein Geheimtipp mehr aber immernoch kult und erfreut sich auch über den Anstieg des Tourismus. Man durch die Abwechslung somit immer neue Leute kennen und sieht nicht immer die gleichen Gesichter. Eine ebenfalls empfehlenswerte Institution ist das ‚SchwuZ‘. Mittlerweile hat die Location in die Rollbergstraße 26, 12053 Berlin – Neukölln, auf Grund der Vergrößerung, gewechselt und ist seit 30 Jahren mit Transenshows, Lesungen, Podiumsdiskussionen, Partys, Sexpartys sowie queeren Film- und Musikfestivals im Geschäft und hat sich als ein wahrer Besuchermagnet entpuppt. Doch die schwule Hauptstadt Deutschlands ist noch viel breiter gefächert und spricht wirklich jeden Geschmack an, was Clubs und Bars angeht. Hippe, alternative und bärtige Jungs treffen sich bei Möbel Olfe am Kottbusser Tor, und Sonntags wird bei GMF das Ende des Wochenendes gefeiert. Auch das Berghain mit der Panoramabar zieht immer noch ein großes schwules Publikum an, das zu Minimal Techno Beats die Nacht zum Tag und den Tag zur Nacht macht. Mit so einem Programm kann wirklich nur die schwule Hauptstadt Deutschlands aufwarten: Berlin!

Gay Sugardaters in Berlin

Auch in Berlin ist Gay Sugardating angesagt

Die schwule Hauptstadt Deutschlands und ihre geheimen Orte

Natürlich hat jede Stadt auch ihre speziellen und verruchten Ecken, die ein unterschiedliches Publikum anziehen.
In Berlin sind das typische Orte, wie zum Beispiel:

Der Nollendorfplatz und einige angrenzende Nebenstraßen.
Dort gibt es Szene typische Cafés, Bars und Spa’s die offensichtlich gezeichnet sind.
Der berüchtig und bekannte Bahnhof Zoologische Garten und die angrenzende Jebenstraße ist auch weiterhin ein beliebter Treffpunkt und wird bevorzugt meist für die käufliche Liebe aufgesucht. Mitten im Tiergarten in der Nähe vom ‚Neuen See‘ ist die Löwenbrücke unter Insidern ein beliebter Treffpunkt im Park. Dort sieht man Singles und Pärchen flanieren. Manchmal geht es in den Gebüschen rundherum auch richtig heiß her!

Mittlerweile ist Berlin als die schwule Hauptstadt Deutschlands bekannt und beliebt.
Die Touristik und das Hotel-und Gaststättengewerbe boomen, wie nie zuvor!

CSD Berlin für Toleranz gegenüber Schwulen

Berlin ist die schwulenfreundlichste und offenste Stadt Deutschlands

Die schwule Hauptstadt Deutschlands zeigt Offenheit und Toleranz!

Nachdem sich im Jahr 2002 der damalige Bürgermeister-Kandidat K. Wowereit öffentlich mit den Worten:“Ich bin schwul und das ist auch gut so!“ outete, wurde im Nachhinein ein Meilenstein gesetzt, da es seiner Kandidatur nicht geschadet hat und er mehrheitlich die Wahl zum Bürgermeister gewann.Berlin wurde nicht umsonst als die schwule Hauptstadt Deutschlands betitelt.
Berlin is arm, aber sexy – Immer einen Besuch wert!

 Welche Beiträge dich neben „Die schwule Hauptstadt Deutschlands“ interessieren könnten:

Die schwule Hauptstadt Deutschlands im Video: